Nelson Akintola

Dozent an der University of Vermont

Description:

Dr. Nelson Oluwasegun Akintola

Konzept: Trust me, I’m a doctor!
+ Nelson ist ein bekannter Experte in Westafrika-Studien und ein netter Typ
- Er hat großes theoretisches Wissen und kann auch leicht überheblich rüberkommen, wenn er die Welt erklärt und doziert

Dilemma: Survivor’s guilt, survivor’s burden
- Nelson war nicht schnell genug, um Celeste zu retten. Seinetwegen musste sie sterben – glaubt er
+ Niemanden soll das widerfahren, was ihm passiert ist. Also muss Nelson die Monster und das Böse bekämpfen

Aspekt: Dunkler Zwilling
+ Nelson hat eine enge Verbindung zu Eshu, dem Trickstergott der Yoruba
- Nelson hat eine enge Verbindung zu Eshu, dem Trickstergott der Yoruba

Aspekt: Einer von Dreizehn
+ Durch die Ereignisse der letzten Zeit (Apokalypse, Celeste) ist Nelson zumindest theoretisch ein weißer Hexer geworden – wenn er es nicht schon immer war
- Er ist ein Hexer – und sich selbst noch nicht wirklich so sicher in der Rolle
- Cornelius hat Nelson mehr oder weniger gezwungen, dem Coven der Hamiltons beizutreten

Aspekt: Words are my bullets, wits are my weapon
+ Nelson ist eher ein Denker als ein Macher und verabscheut Schusswaffen
- Wenn er doch mal von einer bedroht wird, oder die das letzte Mittel sind, hat er ein ziemliches Problem

Stunts:
Kenne ich Sie nicht von der Konferenz in X?: Kann Bildung statt Kontakte verwenden, wenn es um das universitäre Umfeld geht

Enitans Vermächtnis: +2 auf das Erschaffen eines Vorteils bei der Durchführung eines afrikanischen Rituals mit Okkultem Wissen

Ich hab das immerhin studiert: Kann Bildung statt Provozieren benutzen, wenn es um sein Studienfach geht

Mein Tanztee war brasilianisch: +2 auf Kämpfen im unbewaffneten Nahkampf, wenn er Capoeira einsetzt, um sich zu verteidigen.

A twin’s vision: Daya schickt Nelson einmal pro Sitzung (oder davor) eine Vision von einem Ort, an dem etwas (plotrelevantes) passiert

+4: Bildung, Okkultes Wissen, Nachforschung
+3: Charisma, Ressourcen, Wille, Wahrnehmung
+2: Nahkampf, Empathie, Kontakte, Überleben
+1: Fahren, Sicherheit, Athletik, Provozieren, Kraft

Bio:

36, nigerianisch-britischer Doktor der Ethnologie, Dozent für Westafrika-Studien.

Geboren in Lagos, Nigeria, Sohn von Gabriel und Yewande Akintola
Sein Vater ist ein berühmter Arzt, Nelsons Eltern sind recht wohlhabend und können ihrem Sohn einen Aufenthalt in teuren englischen Internaten ermöglichen. Auch wenn Nelson in eher britisch-christlichen Traditionen erzogen wurde, verleugnet er dennoch nicht seien Wurzeln im Glauben und den Gebräuchen der Yoruba, dank seiner Großmutter Enitan.

Hat in Oxford Afrikanistik, Anglistik und Ethnologie studiert

Was man allgemein über Nelson weiß:
- er ist Nigerianer (immer noch), aber in Eton zur Schule gegangen und hat in Oxford studiert und mag die britische Lebensart (ja, er trägt auch mal Tweed-Sackos)
- er hat eine Zwillingsschwester namens Daya Kehinde Akintola, die als Kind verschwand. Seine Eltern haben ihm erzählt, sie sei tot. (Warum? Haben sie vielleicht etwas mit ihrem Verschwinden zu tun? Wo ist sie jetzt, und wer hat sie entführt? —> kann gerne eingebaut werden, wenn es passt)
- irgendwo ist er mal 1-n Brasilianern begegnet, die ihm Capoeira beigebracht haben.

Seit Eshu, der Trickstergott der Yoruba, Nelson geholfen hat, die Nephilimtore am Devil’s Tower zu schließen, “wohnt” er in Nelsons Kopf. Das kann zu ungeahnten Schwierigkeiten führen, wenn der etwas biedere Dozent plötzlich anfängt, aufzudrehen.

Nelson Akintola

Mädchenkram - Supernatural Niniane